Antoinette Blume

Nastassja von der Weiden (M.A.) schreibt unter dem Pseudonym Antoinette Blume für verschiedene Blogs und Magazine, die sich – wie sie(r) – der elektronischen Musikwelt und Clubkultur verschrieben haben.

Texter:in, Blogger:in, Autor:in.

Dazu zählen die Blogs frohfroh, DJ Lab und das Groove Magazin. Sie(r) ist Herausgeber:in zahlreicher Zines sowie dem ersten Magazin von frohfroh; bloggt und forscht, interviewt Künstler:innen und beteiligt sich als Kurator:in, Organisator:in und Redakteur:in an interdisziplinären Kulturprojekten.

„Das Geräusch des Gurgelns/Fadenland“ ist sies Debut im Verlag Marian Arnd. Das Buch wurde von Gemma Wilson, Marla Leu, Slinga Illustration und Sophie Boche illustriert und von Christoph Neubert und Ris Pascoe gestaltet.

~ Immer mit einem Bein in Kunst- und Freiräumen, die experimentellen Musiker:innen Raum und Bühnen geben und mit einem Bein weiterhin auf der Tanzfläche in Clubs, die das Nachtleben kultur-politisch kuratieren.

Foto von Jamal Cazaré